Über RCE

Seit 1999 ist das Ingenieurbüro RCE Rose Consulting & Engineering gefragter Ansprechpartner rund um die Themen Strahlenschutz, Kerntechnik und Projekt Management.

 
Dipl.-Ing. Klaus W. Rose begann seine berufliche Laufbahn als Entwicklungsingenieur und Strahlenschutzbeauftragter. Danach folgten Managementaufgaben in Deutschland und Frankreich.  In den Jahren 1994-1996 leitete er als Vorsitzender  das Deutsche Konsortium Tschernobyl, ein Zusammenschluss führender deutscher Nukleartechnik-Unternehmen. Bis zur Gründung der RCE verantwortete er als Senior Vice President einer international tätigen Unternehmensgruppe die kerntechnischen Aktivitäten im Anlagen- und Sondermaschinenbau.
Herr Rose ist engagiertes Mitglied im Deutsch-Schweizerischen Fachverband für Strahlenschutz, der Kerntechnischen Gesellschaft und der European Aviation Group for Occupational Safety and Health (EAGOSH) sowie im Verein der Freunde und Förderer des FZ Jülich. Im November 2014 wurde er zum stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden „pro bono“ der Stiftung St. Barbara bestellt.